Navigation:
Jahreswechsel: Die Deutschen blicken einer Umfrage zufolge zuversichtlicher in die Zukunft als noch vor drei Monaten.

Jahreswechsel: Die Deutschen blicken einer Umfrage zufolge zuversichtlicher in die Zukunft als noch vor drei Monaten. © Patrick Seeger

Gesellschaft

Bundesbürger zum neuen Jahr wieder optimistischer

Die Deutschen blicken einer Umfrage zufolge zuversichtlicher in die Zukunft als noch vor drei Monaten. Fast zwei Drittel machen sich zwar weiterhin vor allem Sorgen um die Staatsfinanzen und ihre eigene Rente, doch es werden bei beiden Themen weniger.

Hamburg. Laut der am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern" befürchten 63 Prozent, dass die Finanzlast des Staates nicht mehr zu schultern ist; Ende September waren es bei der gleichen Umfrage noch 65 Prozent. Im Mai 2010 - zu Beginn der Eurokrise - hatten sogar 76 Prozent Angst vor ausufernden Staatsschulden geäußert.

Der Anteil derjenigen, die Furcht vor Altersarmut haben, sank in den vergangenen drei Monaten von 63 auf jetzt 61 Prozent. Die drittgrößte Angst betrifft steigende Preise. Aber auch hier ging der Wert von 53 auf 52 Prozent leicht zurück.

Für das "Sorgenbarometer" des "Stern" hatte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Dezember insgesamt 1001 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger befragt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie