Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Bewerber-Ansturm bei der Bundespolizei
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Bewerber-Ansturm bei der Bundespolizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 05.03.2016
3000 zusätzliche Stellen hat die Bundespolizei wegen der Flüchtlingskrise ausgeschrieben, knapp 20 000 Bewerbungen sind daraufhin eingegangen. Quelle: Marijan Murat
Anzeige
Berlin

Man sei "sehr zuversichtlich", die zusätzlichen Stellen besetzen zu können. Wie hoch der Anteil geeigneter Bewerber ist, konnte die Behörde noch nicht sagen.

Angesichts der Belastung der Bundespolizei durch die Flüchtlingskrise hatte die Bundesregierung beschlossen, bis 2018 zusätzlich 3000 Stellen zu schaffen. Die Polizeigewerkschaften beklagen aber, in der momentanen Lage bringe das nicht viel, weil die neuen Kräfte erst in drei Jahren eingesetzt werden könnten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump korrigiert seine Positionen zu Folter und Anti-Terrormaßnahmen in zentralen Punkten um 180 Grad. Er verstehe, dass die USA an Recht und Verträge gebunden seien, zitierte das "Wall Street Journal" aus einem Statement Trumps.

04.03.2016

Ermittler haben im Westen Brandenburgs ein braunes Netzwerk enttarnt. Die Staatsanwälte prüfen einen Terrorverdacht. Und ein Minister sagt: Diese Gruppe habe ein Klima der Angst geschaffen. Was wusste die NPD?

04.03.2016

Nordkorea wähnt sich ständig von den USA und anderen Ländern bedroht. Nach den verschärften UN-Sanktionen gegen das abgeschottete Land verstärkt die Staatsführung ihr Säbelrasseln.

04.03.2016
Anzeige