Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Bewährungsstrafe wegen Nazi-Tattoo
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Bewährungsstrafe wegen Nazi-Tattoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 22.12.2015
Anzeige
Oranienburg

Er hatte zugegeben, die Tätowierung mit den Umrissen eines Konzentrationslagers und dem Spruch "Jedem das Seine" in einem Schwimmbad gezeigt zu haben. Sein Verteidiger verlas am Dienstag vor dem Amtsgericht Oranienburg eine entsprechende Erklärung. Der 27-Jährige ist wegen Körperverletzung vorbestraft. Er sitzt für die NPD im Kreistag Barnim. Die Staatsanwaltschaft hatte zehn Monate Haft ohne Bewährung gefordert, der Verteidiger auf Freispruch plädiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die irakische Armee einen Großangriff auf das Zentrum der Provinzhauptstadt Ramadi begonnen. Es gebe heftige Gefechte zwischen Sicherheitskräften und Anhängern der Extremisten, zitierte die irakische Nachrichtenseite "Al-Sumaria News" einen Militärsprecher.

22.12.2015

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt im kommenden März zwei Tage lang über die Rechtmäßigkeit des deutschen Atomausstiegs. Es gehe um drei Verfassungsbeschwerden gegen die 2011 beschlossene Beschleunigung des Ausstiegs aus der Kernenergie, teilte das Gericht in Karlsruhe mit.

22.12.2015

In den Straßen von Bujumbura liegen Leichen. Während Todesschwadronen der Polizei Terror verbreiten, versuchen bewaffnete Gruppen, Burundis Präsidenten zu stürzen. Das Land stehe am Rande eines Bürgerkriegs, warnen die Vereinten Nationen.

22.12.2015
Anzeige