Navigation:
Der frühere Erste Bürgermeister von Hamburg, Ole von Beust geht davon aus, dass die Gleichstellung der Homo-Ehe die CDU-Basis nicht vergraulen würde.

Der frühere Erste Bürgermeister von Hamburg, Ole von Beust geht davon aus, dass die Gleichstellung der Homo-Ehe die CDU-Basis nicht vergraulen würde.© Angelika Warmuth/Archiv

Gesellschaft

Beust: Homo-Ehe würde CDU-Basis nicht vergraulen

Ihr Widerstand gegen die Homo-Ehe kann die Union nach Einschätzung des früheren Hamburger Bürgermeisters Ole von Beust (CDU) bei den Wahlen Stimmen kosten. "Wähler in den Großstädten schreckt man mit so einer Politik ab.

Berlin. b. Für sie ist die Haltung zu dem Thema ein Indiz für die Offenheit einer Partei. Das macht es für viele sehr schwer, die CDU zu wählen", sagte er der "Berliner Zeitung" (Samstag).

 Dass die Union erst auf ein Verfassungsgerichtsurteil zur steuerlichen Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften warten will, das im Frühjahr oder Sommer erwartet wird, hält von Beust für einen Fehler. "Die Fragen über Großstadtkompetenz und was eine moderne Partei auszeichnen muss, haben wir dann mitten im Wahlkampf." Die CDU-Spitze vermute in der Partei eine starke konservative Gruppierung, die sie mit einer offensiven Gleichstellungspolitik vergraulen würde. Dabei übersehe sie, dass das selbst für die bürgerliche Klientel gar kein Thema sei.

 "Mir hat noch keiner rational begründen können, warum es gegen konservative Prinzipien sein soll, wenn gleichgeschlechtliche Menschen feste Bindungen eingehen und genauso privilegiert werden wie Verheiratete." Im "Hamburger Abendblatt" (Samstag) ergänzte von Beust, der selbst mit seiner Homosexualität offen umgeht: "Wer sich langfristig zu einem Partner bekennt, der handelt doch im Grunde konservativ."

 Der Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Thomas Oppermann, bekräftigte angesichts von Beusts Äußerungen: "Die Gleichstellung der Lebenspartnerschaften mit der Ehe ist überfällig. Ich verstehe nicht, warum (Kanzlerin) Angela Merkel (CDU) diese Gleichstellung verhindert." Der Bundestag soll nach dem Wunsch der SPD noch vor der Sommerpause darüber abstimmen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie