Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Berlin und Ankara wollen enger zusammenarbeiten
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Berlin und Ankara wollen enger zusammenarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 26.09.2015
Ein Flüchtlingscamp im türkischen Sanliurfa. Bundeskanzlerin Merkel hatte erklärt, sie habe die dramatische Lage in den Flüchtlingslagern in der Türkei unterschätzt. Sie spricht mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu über die Flüchtlingskrise. Quelle: Cem Turkel
Anzeige
New York

t. Auch Griechenland solle enger einbezogen werden.

Zuletzt hatte Merkel erklärt, sie habe die dramatische Lage in den Flüchtlingslagern in der Türkei unterschätzt. Die Türkei ist derzeit wichtigstes Transitland für Asylbewerber aus außereuropäischen Staaten auf ihrem Weg in die EU.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2700 Tote und Schutt und Asche. Ein Baum hat den Anschlag auf das World Trade Center 2001 überlebt. Die Kanzlerin legt einen Kranz nieder und spricht von Hoffnung.

26.09.2015

Unter den Flüchtlingen in Deutschland bilden Syrer die größte Gruppe. Für die Menschen aus dem Bürgerkriegsland gilt seit längerem ein vereinfachtes Asylverfahren. Aber nicht jeder, der sich als Syrer ausgibt, ist tatsächlich einer.

26.09.2015

Die deutsche Einheit ist noch längst nicht vollendet, sagt SPD-Chef Gabriel. Doch wie die Steuereinnahmen nach 2020 verteilt werden, ist noch völlig offen.

26.09.2015
Anzeige