Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Bengasi-Attentat: Clinton nimmt Druck von Obama
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Bengasi-Attentat: Clinton nimmt Druck von Obama
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 16.10.2012
Bei dem Anschlag auf das US-Konsulat in Bengasi am 11. September 2012 wurden vier amerikanische Diplomaten getötet. Quelle: Mustafa El-Shridi
Anzeige
Washington/Lima

Einen Tag vor der wichtigen Wahlkampf-Fernsehdebatte zwischen Präsident Barack Obama und seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney sagte Clinton dem US-Sender CNN nach dessen eigenen Angaben: "Ich übernehme die Verantwortung."

Weder Obama noch Vizepräsident Joe Biden seien in Sicherheitsentscheidungen eingebunden gewesen, erklärte die Ministerin weiter. Clinton äußerte sich CNN zufolge zum Auftakt eines Besuches im peruanischen Lima.

Bei dem Terroranschlag am 11. September waren US-Botschafter Chris Stevens und drei andere US-Bürger getötet worden. Die Attacke ist seitdem zum Wahlkampfthema geworden. Die Republikaner lasten der US-Regierung an, dass sie trotz entsprechender Ersuchen nicht genügend zum Schutz des Konsulats getan habe.

In der vergangenen Woche hatte Biden neue Kritik ausgelöst, als er während einer Debatte mit dem republikanischen Vize-Kandidaten Paul Ryan sagte, das Weiße Haus habe nichts von den Ersuchen gewusst.

Clinton wandte sich auch erneut gegen Kritik daran, dass die Regierung zunächst erklärt hatte, der Anschlag habe sich aus Protesten gegen ein anti-muslimischen Film entwickelt. Diese Darstellung war später korrigiert worden. Clinton sagte, es habe zunächst Verwirrung darüber geherrscht, was passiert sei. Die Informationslage habe sich seitdem geändert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun ist es offiziell: Die Strompreise könnten 2013 wegen der Umlage zur Förderung von Wind- und Solarenergie einen Sprung nach oben machen. Die FDP macht daher Druck für eine rasche Ökoenergie-Reform, doch Bundesumweltminister Peter Altmaier warnt vor Aktionismus.

15.10.2012

Knapp eine Woche nach dem Taliban-Attentat auf die 14-jährige Malala Yousafzai in Pakistan ist das verletzte Mädchen zur weiteren Behandlung nach Großbritannien geflogen worden.

15.10.2012

Nach neuen Plagiatsvorwürfen wird Bildungsministerin Annette Schavan im Kampf um ihren Ruf von Kanzlerin Angela Merkel und mehreren Kabinettskollegen unterstützt.

15.10.2012
Anzeige