Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Barroso gratuliert dem Wahlsieger in Kenia
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Barroso gratuliert dem Wahlsieger in Kenia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 31.03.2013
Kenias Wahlverlierer Raila Odinga, nachdem der Oberste Gerichtshof seine Niederlage bestätigt hat. Foto: Daniel Irungu
Anzeige
Brüssel

d. "Die Kenianer können stolz darauf sein, dass der politische Reformprozess ihres Landes Früchte trägt", sagte Barroso.

Der Kommissionspräsident mahnte, dass das Land die neue Verfassung umsetzen und internationales Recht anwenden solle. Die EU werde ihre Partnerschaft mit Kenia fortsetzen und ausbauen. Zuvor hatte der Oberste Gerichtshof in Kenia das Wahlergebnis der jüngsten Präsidentenwahl bestätigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um die Platzvergabe im NSU-Prozess setzt sich Ankara jetzt direkt bei der Bundesregierung dafür ein, dass türkische Staats- und Medienvertreter als Beobachter teilnehmen können.

31.03.2013

Der neue Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat vor der Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns gewarnt. In einem Gastkommentar für "Bild am Sonntag" schreibt der Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI): "Das ist ein Spiel mit dem Feuer.

31.03.2013

In Jordanien ist erstmals eine Regierung mit Beteiligung des Parlaments gebildet worden. König Abdullah II vereidigte am Samstagabend die 19 Mitglieder des Kabinetts.

31.03.2013
Anzeige