Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Außenminister diskutieren in Prag über Flüchtlingspolitik
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Außenminister diskutieren in Prag über Flüchtlingspolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 10.09.2015
Die Außenminister der Visegrad-Staaten, Deutschland und Luxemburg beraten in Prag über die Flüchtlingspolitik. Deutschland, verteten von Außenminister Steinmeier, fordert eine Verteilungs-Quote. Quelle: Kay Nietfeld
Anzeige
Prag

Deutschland, das in Prag von Frank-Walter Steinmeier (SPD) vertreten wird, fordert zusammen mit Frankreich und der EU-Kommission eine solche Lösung. Das tschechische Außenministerium teilte mit, das Treffen solle zum Verständnis der gegenseitigen Ansichten beitragen. Die Visegrad-Gruppe, auch als V4 bekannt, besteht seit 1991 und ist nach dem ungarischen Gründungsort benannt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst hatte Dänemark vorübergehend die Züge aus Deutschland gestoppt, nun fahren zwischen Österreich und Ungarn keine Züge mehr. Während sich die Lage im Norden entspannt, verschlimmert sich die Lage im Südosten Europas wieder.

10.09.2015

Erst hatte Dänemark vorübergehend die Züge aus Deutschland gestoppt, nun fahren zwischen Österreich und Ungarn keine Züge mehr. Während sich die Lage im Norden entspannt, verschlimmert sich die Lage im Südosten Europas wieder.

10.09.2015

Die Flüchtlingskrise in Ungarn spitzt sich zu. Von nächster Woche an wird illegaler Grenzübertritt mit Haft bestraft. Die Grenze zu Serbien soll besser abgeriegelt werden. Und die Regierung erwägt weitere Schritte. Die Menschen drängen in die Züge gen Westen.

10.09.2015
Anzeige