Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Ausschreitugen bei Armee-Einsatz in Palästina
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Ausschreitugen bei Armee-Einsatz in Palästina
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 01.09.2015
Bei einer israelischen Militäraktion im palästinensischen Dschenin ist es zu gewaltsamen Konfrontationen mit Hunderten von Palästinensern gekommen. Quelle: Alaa Badarneh
Anzeige
Ramallah/Tel Aviv

e.

Während der Aktion sei es zu gewaltsamen Konfrontationen mit Hunderten von Palästinensern gekommen. Sie hätten die Truppen mit Steinen und Brandflaschen beworfen. Ein Grenzpolizist sei bei den Auseinandersetzungen im örtlichen Flüchtlingslager verletzt worden.

Nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur Maan rückte die Armee mit zahlreichen gepanzerten Fahrzeugen in die Stadt im nördlichen Westjordanland ein. Die Soldaten hätten Schüsse abgegeben und Blendgranaten eingesetzt. Fünf Palästinenser hätten Verletzungen durch Tränengas erlitten. Ein Hamas-Führer sowie mehrere Familienmitglieder seien festgenommen worden. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zerstörungswut der IS-Terrormiliz kennt keine Grenzen. Nach und nach zertrümmern die Extremisten das Unesco-Welterbe in der Wüste Zentralsyriens. Sie wollen bis zum letzten Gebäude weitermachen.

01.09.2015

Sie kommen im Zwei-Stunden-Takt. Nachdem die Budapester Polizei Flüchtlinge nicht mehr vom Besteigen der Züge Richtung Österreich und Deutschland hindert, sind Hunderte in Bayern angekommen.

01.09.2015

Die Mehrheit der Bürger traut nach einer Umfrage eher Außenminister Frank-Walter Steinmeier als SPD-Chef Sigmar Gabriel zu, für die Sozialdemokraten die Kanzlerschaft zu erringen.

01.09.2015
Anzeige