Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Ausländervertreter rassistisch beleidigt und bedroht
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Ausländervertreter rassistisch beleidigt und bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 26.08.2014
Bundespräsident Joachim Gauck überreicht Jose Paca das Verdienstkreuz der Bundesrepublik für sein Engagement für Integration. Quelle: Wolfgang Kumm
Anzeige
Erfurt

n. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Volksverhetzung, Beleidigung und Bedrohung ein, wie ein Sprecher am Dienstag mitteilte.

Der 52-Jährige soll von zwei Männern unter anderem wegen seiner Hautfarbe angepöbelt sowie mit einem Messer und einer Pistole bedroht worden sein. Nach einem der beiden wird jetzt mit einem Phantombild gesucht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Wochenende konnte die Terrorgruppe IS in Syrien einen Flughafen einnehmen. Damit wächst der Druck auf die US-Regierung, in dem Land einzugreifen. Nach dem Irak werden auch in Syrien US-Luftangriffe wahrscheinlicher.

26.08.2014

Kurz vor den Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg hat CDU-Generalsekretär Peter Tauber eine Koalition seiner Partei mit der AfD auf Landesebene ausgeschlossen.

26.08.2014

Der nordrhein-westfälische Landesbeauftragte für den Maßregelvollzug, Uwe Dönisch-Seidel, soll als Fußball-Funktionär Steuern und Sozialabgaben in Höhe von fast einer Million Euro hinterzogen haben.

26.08.2014
Anzeige