Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt Atomgespräche mit dem Iran - Schlussrunde jenseits der Frist
Nachrichten Politik Deutschland/Welt Atomgespräche mit dem Iran - Schlussrunde jenseits der Frist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:50 30.06.2015
Irans Außenminister Sarif hatte sich mit der Führung in Teheran beraten. Quelle: Maurizio Gambarini
Anzeige
Wien

n. Mit seiner Rückkehr beginnt die heiße Phase der Gespräche, die ursprünglich bereits am Dienstag um Mitternacht beendet sein sollten.

Alle beteiligten Länder gehen nun davon aus, dass die Gespräche noch mehrere Tage andauern werden. Die UN-Vetomächte und Deutschland verhandeln mit dem Iran über eine Begrenzung von dessen Atomprogramm. Damit soll sichergestellt werden, dass Teheran keine Atombombe bauen kann. Im Gegenzug sollen die Wirtschaftssanktionen gegen die Islamische Republik schrittweise aufgehoben werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Griechenland wird die im Juni fällige Rate an den Internationalen Währungsfonds (IWF) nach Angaben von Bundesfinanzminister Schäuble nicht zahlen. "Griechenland hat angekündigt, den IWF nicht zu bezahlen, damit entfällt jede künftige Zahlung durch den IWF", sagte er im ARD-"Brennpunkt".

29.06.2015

Welche Sorgen und Hoffnungen haben die Rentner, Lehrer und Studenten in Griechenland, während die Mächtigen Europas über die Zukunft ihres Landes entscheiden? Unsere Reporterin Marina Kormbaki ist eine Woche vor Ort und berichtet jeden Tag aus dem Alltagskrimi. Heute: „Nimm Bargeld mit“ – Anreise nach Athen.

29.06.2015

Nach dem blutigen Terroranschlag in Tunesien gibt es ein zweites deutsches Todesopfer. Dies teilte das Auswärtige Amt nach der Identifizierung weiterer Leichen mit.

29.06.2015
Anzeige