Navigation:
Regierung

Althusmann im NP-Interview: Weil sollte vom VW-Aufsichtsratmandat zurücktreten

Stephan Weils Beziehung zu Volkswagen steht wieder in der Kritik. Die Neue Presse hat CDU-Spitzenkandidaten zum Interview getroffen. Das ganze Interview ist am Montag in der Print-Ausgabe der NP zu lesen.

Hannover. Bernd Althusmann, Spitzenkandidat der CDU in Niedersachsen fordert Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) auf, auf seinen Sitz im VW-Aufsichtsrat zu verzichten. "Er hat dort seine Glaubwürdigkeit verloren. Er sollte vom Aufsichtsratmandat zurücktreten", sagte Althusmann der Neuen Presse. Hintergrund: Der VW-Konzern soll den Text einer Regierungserklärung Weils zur Diesel-Affäre überarbeitet und geschönt haben.

Die Staatskanzlei wies den Vorwurf am Vormittag erneut zurück. Es habe wegen der Gespräche zwischen VW und den US-Justizbehörden lediglich eine "Rückkopplung" mit VW gegeben. Regierungssprecherin Anke Pörksen: "Es stand die Zukunft des VW-Konzerns auf dem Spiel, nicht zuletzt auch wegen der schwierigen Verhandlungen in den USA. Deswegen war sicherzustellen, dass keine rechtlich oder tatsächlich unzutreffenden Aussagen getroffen wurden. Diese Vorgehensweise war auch in der Rückschau absolut sachgerecht."

Von Dirk Altwig


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie