Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt AfD will Streitigkeiten bei Konvent in Kassel beilegen
Nachrichten Politik Deutschland/Welt AfD will Streitigkeiten bei Konvent in Kassel beilegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:58 14.08.2016
Führende AfD-Politiker sind gegen die Absetzung des bisherigen Vorstands um die beiden Co-Vorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen, obwohl sie seit Wochen im Clinsch liegen. Quelle: Bernd von Jutrczenka/Archiv
Anzeige
Kassel

Allerdings ist offen, ob es dazu kommt: Führende AfD-Politiker sprachen sich vor dem Konvent gegen die Absetzung des bisherigen Vorstands um die beiden zerstrittenen Co-Vorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen aus. Darunter sind AfD-Vize Alexander Gauland, ein innerparteilicher Kritiker Petrys, und Thüringens Landes- und Fraktionschef Björn Höcke, der als Rechtsaußen der Partei gilt. Auch Petry selbst hält einen Sonderparteitag mit Neuwahlen des Vorstandes für unnötig.

Zu dem Konvent, einer Art Kleinem Parteitag, werden rund 50 Mitglieder aus Bundes- und Landesvorständen der AfD erwartet. Die Rechtspopulisten tagen unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

dpa

Wie gehen Registrierung und Integration der Flüchtlinge voran? Das zuständige Bundesamt erkennt Fortschritte, die Wirtschaft soll noch stärker ins Boot - und der Vizekanzler sieht "einen großen Fehler".

13.08.2016

Der blutige Bürgerkrieg im Jemen scheint kein Ende zu nehmen. Auch die erste Parlamentssitzung seit zwei Jahren wird von Gewalt überschattet - in der nördlichen Provinz Saada sterben Schulkinder bei einem Bombardement.

13.08.2016

Ein Hacker, der nach Einschätzung von IT-Experten russischen Geheimdienstkreisen angehört, hat weitere interne Dokumente der US-Demokraten veröffentlicht. Dazu zählen die persönlichen Handynummern und E-Mail-Adressen von fast 200 Parlamentariern, wie die "New York Times" berichtete.

13.08.2016
Anzeige