Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt AfD-Chef Lucke lehnt Steuersenkungen ab
Nachrichten Politik Deutschland/Welt AfD-Chef Lucke lehnt Steuersenkungen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 09.05.2013
Der Bundesvorsitzende der Partei Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, lehnt Steuersenkungen ab. Quelle: Philipp Schulze/Archiv
Berlin

"Deutschland ist überschuldet. Die Schuldenquote liegt bei mehr als 80 Prozent, obwohl höchstens 60 Prozent zulässig sind." Steuersenkungen wären nicht zu verantworten, sagte Lucke. "Wir sind Realisten."

Die FDP bezeichnete er als populistisch, da die Partei "immer wieder aufs Neue völlig irreale Steuerentlastungen" verspreche. Umfragen sehen die AfD aktuell bei drei Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der starke Mann der serbischen Politik, Aleksandar Vucic, hat in einer ungewöhnlichen Selbstkritik mit den Fehlern der Vergangenheit aufgeräumt und ein glühendes Bekenntnis zu Europa abgelegt.

09.05.2013

Die Verwandtenaffäre der CSU stößt in der Schwesterpartei auf Kritik. Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl sagte der "Welt": "Diese Debatte um die CSU ist nicht hilfreich für uns.

09.05.2013

Soldaten aus dem zentralafrikanischen Kongo haben einem UN-Bericht zufolge im vergangenen November an zwei Tagen mehr als 130 Frauen und Mädchen vergewaltigt. Einige Opfer seien erst sechs Jahre alt gewesen, heißt es in dem Bericht.

08.05.2013