Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland/Welt 42 Tote und viele Verletzte bei Anschlag an der türkischen Grenze
Nachrichten Politik Deutschland/Welt 42 Tote und viele Verletzte bei Anschlag an der türkischen Grenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:25 12.05.2013
Der türkische Außenminister bewertete die Taten als gezielt gegen sein Land gerichtete Provokationen. Foto: Orhan Cicek/Anadolu Agency
Anzeige
Istanbul

Die Organisation der Täter und ihre Hintermänner seien weitgehend bekannt. Zugleich sei völlig klar, dass syrische Flüchtlinge nicht hinter der Tat steckten. Bei der Explosion zweier Autobomben waren mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen. Zudem gab es 140 Verletzte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Teheran (dpa) – Bei der Präsidentenwahl im Iran sah es lange nach einer wenig spannenden Angelegenheit aus. Doch das änderte sich in letzter Minute. Bei der Registrierung für die Wahl am 14. Juni reichte Ex-Präsident Akbar Haschemi Rafsandschani kurz vor Ablauf der Anmeldefrist seine Bewerbung ein.

11.05.2013

Sofia (dpa) – Einen Tag vor der Parlamentswahl in Bulgarien sind in einer Druckerei 350 000 illegale Stimmzettel sichergestellt worden. Wegen des Vorfalls versammelten sich am Samstagabend Anhänger verschiedener Parteien vor der Zentralen Wahlkommission in Sofia, um faire Wahlen zu fordern.

11.05.2013

Grundeinkommen für jeden, Volksentscheide und kostenloser Nahverkehr: Die kriselnde Piratenpartei grenzt sich mit ihrem Wahlprogramm deutlich von der etablierten Konkurrenz ab.

11.05.2013
Anzeige