Navigation:
Der neue SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz.

Etwa sechs Monate vor der Bundestagswahl hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Eckpunkte seines 100-Tage-Programms vorgestellt. Sollte er Bundeskanzler werden, will er sich vor allem für die Rechte von Frauen einsetzen. Steuererleichterungen plant er dagegen nicht – Geringverdiener hätten davon sowieso nichts, sagt Schulz.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble erwartet von den vielen Einwanderern hierzulande, dass sie sich um ihre Integration bemühen. Der CDU-Politiker räumte ein, dass die Politik auf die Flüchtlingskrise zu langsam reagiert habe.

Kampf um Stimmen bis zuletzt: Am Sonnabend hatte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer noch Straßenwahlkampf gemacht.

Im Saarland hat die Landtagswahl begonnen. Rund 800.000 Bürger sind dazu aufgerufen, über die Zukunft von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zu entscheiden.

Bei dem Anschlag mit einem Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche waren zwölf Menschen gestorben.

Im Fall der Terrorattacke auf einen Berliner Weihnachtsmarkt mit zwölf Todesopfern kommen neue Details ans Licht. Die Polizei soll bereits Monate vorher vor einem Anschlag durch Anis Amri gewarnt haben. NRW-Innenminister Jäger gerät unter Druck.

Mit Schlägen und Hunderten Festnahmen ist die Polizei in Weißrussland gegen regierungskritische Demonstranten vorgegangen.

Seit Wochen demonstrieren in Weißrussland Menschen gegen die Politik des autoritären Staatschefs Lukaschenko. Die Proteste der Opposition am Wochenende enden mit Gewalt und Festnahmen.

Alexander Mitsch (CDU), Vorsitzender des neu gegründeten Verbands Freiheitlich-konservativer Aufbruch in der Union (FKA).

Aus Protest gegen die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel haben parteiinterne Kritiker einen bundesweiten Verband gegründet. Der Freiheitlich-konservativer Aufbruch in der Union will „enttäuschten Mitgliedern eine Heimat geben“. Ihm wird eine Nähe zur AfD vorgeworfen.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwägt eine Volksbefragung darüber, ob sein Land die Beitrittsverhandlungen mit der EU fortsetzen soll.

Während die Europäische Union in Rom feiert, stellt der türkische Präsident Erdogan die Beitrittsverhandlungen seines Landes infrage: Er erwägt eine Volksbefragung darüber, ob die Türkei die Gespräche mit der Europäischen Union noch fortsetzen soll.

Demonstration in London für Europa – und gegen den Brexit.

Wenige Tage vor der angekündigten EU-Austrittserklärung Großbritanniens haben Tausende Menschen in London für Europa und gegen den Brexit demonstriert. Auch im schottischen Edinburgh gingen Brexit-Gegner auf die Straße.

Aufräumarbeiten in Mossul: Ehemalige Bewohner transportieren Tote weg.

Bei einem Luftangriff auf Mossul sollen mehr als 100 Zivilisten getötet worden sein. Die von den USA angeführte Anti-IS-Koalition prüft, ob sie dafür verantwortlich ist.

Das von der Zivilschutzgruppe „Weißhelme“ zur Verfügung gestellte Bild zeigt, wie Mitglieder der Gruppe nach Luftangriffen auf Hamouriyeh einem Kollegen helfen.

Bei zwei Luftangriffen auf Rebellengebiete in Syrien sind nach Angaben von Beobachtern mindestens 32 Menschen getötet worden.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

Seit etwa vier Jahren bilden Union und SPD die Bundesregierung. Damit werde nach der Bundestagswahl im Herbst Schluss sein, kündigte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Sonnabend an – er will die Sozialdemokraten wieder in die Opposition schicken.

Referendum in der Türkei
Grünen-Chef Cem Özdemir

Der 16. April diesen Jahres ist ein Schicksalstag für die Türkei: Wenn das Referendum erfolgreich ist, steuert die Türkei Richtung Diktatur. Ein Gastbeitrag von Grünen-Chef Cem Özdemir.

1 2 3 4 ... 2804
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Cebit findet ab kommenden Jahr im Juni statt - kann das für einen erneuten Aufschwung sorgen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie