Navigation:

Auf einer Fernstraße stürzt ein mit Öl beladener Tanklastwagen um und Dutzende Dorfbewohner rennen mit Benzinkanistern zur Unfallstelle, um auslaufenden Brennstoff aufzusammeln. Dann bricht ein Feuer aus. Über 120 Menschen sterben bei dem Unglück.

Alle Mann – und Perde an Bord! Hunderte Lack- und Lederfans feiern auf dem „Torture Ship“ am Bodensee.

Lack- und Lederfans treffen sich alle Jahre wieder auf dem Bodensee. Das „Torture Ship“ ist eine Attraktion – nicht nur für die leicht bekleideten Fahrgästen – aber zugleich umstritten.

Hungrig gewesen? 24 Tüten Pommes Frites zu je 2,5 Kilogramm entwendeten Diebe in Bochum.

60 Kilo Pommes, 600 Dosen Softdrinks: Mit dieser Beute machten sich offensichtlich sehr hungrige Diebe in Bochum davon. Die Polizei sucht Zeugen.

Rossmann hat Ärger mit einem diskriminierenden Facebook-Post.

Eine Kundin beobachtet bei Rossmann, wie eine junge Frau von einer Mitarbeiterin sehr unhöflich behandelt wird. Auf Facebook macht sie ihrem Ärger Luft. Die Antwort der Drogeriekette lässt nicht lange auf sich warten – und sorgt für noch mehr Empörung.

Kostbare Fracht aus Fernost: Riesenpanda „Meng Meng“

„Meng Meng“ und „Jiao Qing“ – zu Deutsch Träumchen und Schätzchen – sind da. Die beiden Pandas aus China leben nun in Berlin – aber erst einmal noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Die sommerliche Sonne muss vorerst Schauern und Gewittern weichen.

Das sonnige Sommerwetter in Deutschland ist von kurzer Dauer. Spätestens am Dienstag erwarten Meteorologen fast überall im Land wieder Schauer und Gewitter. Warm bleibt es trotzdem.

Neue Sicherheitsverordnung
Das Führungsschiff „Thor Heyerdahl“ (rechts) startet in Kiel zur Windjammerparade im Rahmen der Kieler Woche.

Die traditionelle Windjammerparade gehört zu den Highlights der Kieler Woche. Doch in diesem Jahr ist alles anders – denn die Traditionsschiffer meutern. Mit einem sichtbaren Zeichen protestieren sie gegen eine geplante Verordnung.

Zahlreiche Bewohner haben die Hochhäuser bereits verlassen, doch einige weigern sich vehement.

Bei der Räumung mehrerer Hochhäuser in London wegen Brandgefahr sind mehr als 80 Menschen in ihren Wohnungen geblieben. Sie hätten sich geweigert, die Häuser im Stadtteil Camden zu verlassen, berichteten Behörden am Samstag.

1 2 3 4 ... 2552
Anzeige