Menü
Anmelden
Wetter wolkig
14°/ 4° wolkig
Nachrichten Politik Anschlag in Berlin
Auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin ist am Montagabend nach Polizeiangaben vermutlich ein Anschlag mit einem Lastwagen verübt worden.

Nach dem Terroranschlag von Berlin mit 12 Toten fahndete die Polizei europaweit nach dem Tunesier Anis Amri (23). In der Nacht zu Freitag wurde er in der Nähe von Mailand erschossen.

23.12.2016

Zwischen den Wahlen in Bayern und Hessen gibt es einen neuen Umfrage-Tiefpunkt für Union und SPD. Über einen positiven Rekord darf sich hingegen eine andere Partei freuen.

06:24 Uhr

Die Abo-Angebote der Neuen Presse reichen vom Probe-Abo bis zu Sonderaktionen, und mit AboPlus können Abonnenten sogar Geld sparen. Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren, was Ihre Welt und die Region bewegt.

Im Förderverein der Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen sind die Risse nach der jüngsten Mitgliederversammlung nicht mehr zu kitten. Das sieht wohl auch der Stasiunterlagen-Beauftragte so.

05:00 Uhr

Auch Piloten und Flugbegleiter können eine Arbeitnehmervertretung errichten – aber bislang nur durch Tarifvertrag. Arbeitsminister Hubertus Heil will ihnen diese Chance generell geben.

05:00 Uhr

Der neue Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus hat den Plänen von SPD-Finanzminister Olaf Scholz zu einer Europäischen Arbeitslosenversicherung eine klare Absage erteilt.

05:00 Uhr

Mehr als 5,5 Millionen Menschen in Deutschland sind über 80 Jahre alt. Der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, Franz Müntefering spricht im Interview über neue Chancen im Alter und warum der Renteneintritt flexibel sein sollte.

06:09 Uhr

Service - Anzeige aufgeben

Im Online-Service-Center der Neuen Presse, kurz OSC genannt, können Sie Ihre Anzeigen aufgeben - alles online und rund um die Uhr. Um das OSC nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig kostenlos registrieren.

Die Koalition will das Kooperationsverbot lockern, FDP und Grüne wollen es zu Fall bringen. Die Oppositionsparteien wollen einer Grundgesetzänderung nur zustimmen, falls Union und SPD sich bewegen.

05:00 Uhr

Donald Trump glaubt an den Tod des vermissten Journalisten Khashoggi. Sollte Saudi-Arabien für sein Verschwinden verantwortlich sein, würden „schwerwiegende Konsequenzen“ folgen, teilte der US-Präsident mit.

18.10.2018

Neue Berichte über den Tod des zu Unrecht inhaftierten Syrers, der bei einem Feuer in seiner Zelle starb, bringen die Suizid-Theorie ins Wanken. Der 26-Jährige soll demnach noch versucht haben, Hilfe zu rufen.

18.10.2018

Die Grünen erleben ein Hoch in den Umfragen, wurden in Bayern zweitstärkste Partei und könnten in Hessen demnächst sogar den Ministerpräsidenten stellen.

18.10.2018