Navigation:
Greift die Kanzlerin massiv an: Norbert Röttgen (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages.

Die Koalitionsvereinbarung sorgt weiter für Unmut in der CDU. Bisher haben vor allem weniger bekannte Unions-Politiker das Verhandlungsergebnis der Kanzlerin kritisiert. Jetzt hat sich Norbert Röttgen zu Wort gemeldet. Er hat noch eine alte Rechnung offen.

Anfang Februar wurden im Südsudan mehr als 300 Kindersoldaten von Rebellengruppen freigelassen.

Die Hilfsorganisation Save the Children hat auf das weltweite Leid der Kind aufmerksam gemacht. Jedes sechste Kind lebt laut einem Bericht der Organisation in einer Kriegs- und Krisenregion. Der Anstieg der Zahl ist gegenüber der letzten Studie alarmierend.

Präsident Andrzej Duda unterzeichnete in der vergangenen Woche trotz Kritik das umstrittene Holocaust-Gesetz.

Die rechtskonservative polnische Regierung fordert im Ausland lebende Landsleute auf, vermeintlich antipolnische Äußerungen an offizielle Stellen zu melden. Das berichtete der NDR am Mittwochabend unter Berufung auf ein ihm vorliegendes dreiseitiges Schreiben, das weltweit über die Botschaften und Konsulate verbreitet werde.

Simbabwes Morgan Tsvangirai ist im Alter von 65 Jahren gestorben.

Jahrelang galt er als Kämpfer für die Demokratie in Simbabwe und war der wichtigste Gegenspieler von Langzeit-Machthaber Robert Mugabe. Bei der bevorstehenden Wahl sollte er ein Oppositionsbündnis zum Sieg führen. Nun hat Morgan Tsvangirai den Kampf gegen den Krebs im Alter von 65 Jahren verloren.

Speakers’ Corner
Vorbild Bayern: Das Heimatministerium in Nürnberg.

Heimat – mit einem einzigen Wort schafft es die CSU, eine ganze Werteordnung aufzurufen: Familie, Leitkultur und Sittlichkeit. Dabei müsste sich ein Heimatminister nicht um Traditionen kümmern, sondern um die strukturschwache Regionen, meint unser Gastkolumnist Christian Schüle.

Der Niedersachse Stephan Weil ist derzeit der mächtigste Ministerpräsident der SPD. Im Vergleich zu seinen Kollegen gewann er Wahlen und konnte die CDU deklassieren.

Trotz aller Aufregung: Niedersachsens Ministerpräsident glaubt ans Ja der SPD zur Großen Koalition. Vielen Genossen sollte klar sein, dass die Vereinbarung konkrete Fortschritte für viele Menschen bringen werde, sagt Stephan Weil im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Jens Spahn, CDU-Präsidiumsmitglied und Gastredner, applaudiert beim politischen Aschermittwoch in Thüringen.

Jens Spahn, wortgewandter Hoffnungsträger der Nach-Merkel-CDU trat zum politischen Aschermittwoch im thüringischen Apolda an. Und positioniert sich als Anwärter auf das Bundesbildungsministerium.

Südafrikas Ex-Präsident Jacob Zuma, nachdem er in einer TV-Ansprache seinen „sofortigen Rücktritt“ bekanntgegeben hatte.

Südafrikas Präsident Jacob Zuma hat unter dem Druck der Regierungspartei ANC nach rund neun Jahren an der Macht seinen Rücktritt erklärt. Damit kam der von Korruptionsskandalen belastete Zuma (75) einem für Donnerstag geplanten Misstrauensvotum im Parlament zuvor.

Sichtlich erholt, wenn auch heiser: Bundeskanzlerin Angela Merkel prostet beim politischen Aschermittwoch Vincent Kokert, dem CDU- Landesvorsitzenden in Mecklenburg-Vorpommern, zu.

Präsidiales Mutmachen statt Aschermittwochs-Rhetorik: Bundeskanzlerin Angela Merkel warb mit einer Ruckrede in Demmin für die Verhandlungsergebnisse der neuen Großen Koalition im speziellen und für mehr Tatkraft und Zuversicht im Lande im allgemeinen.

AfD in der Provinz
Hassprediger: André Poggenburg, Vorsitzender der AfD  in Sachsen-Anhalt bei seiner Rede, in der er Deutschtürken als „vaterlandsloses Gesindel“ verunglimpfte.

AfD-Spitzenpersonal aus vier Bundesländern trat am Politischen Aschermittwoch in einem Solarpark hinter Pirna auf. Pegida, Compact und rechter AfD-Flügel üben den Schulterschluss und greifen nach der Macht. Für den Skandal sorgt André Poggenburg.

Mit Herzblut bei ihrer Sache – der Erneuerung der SPD: die designierte Parteichefin Andrea Nahles in Schwerte.

Es ist der erste Auftritt als designierte SPD-Chefin, im tiefsten Westfalen. Kaum noch mit Stimme, kämpft Andrea Nahles nach den Chaos-Tagen ab sofort an der Basis um das Ja für die große Koalition. Doch bei Mettigel und Pils fragen einige: Was wird nun aus Siggi?

Boris Johnson schlägt ungewohnt sanfte Töne an. Doch den Brexit will weiterhin durchboxen.

Der britische Außenminister Boris Johnson hielt am gestrigen Mittwoch seine mit Spannung erwartete Brexit-Rede. Doch konkrete Details lieferte er nicht. Dafür wollte er vor allem Optimismus verbreiten.

1 2 3 4 5 6 7 8 ... 3226
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Soll Andrea Nahles wirklich neue SPD-Chefin werden?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie