Menü
Anmelden
Nachrichten Politik

Nur ein wenig mehr als 66 Prozent: Schlechter hätte der Start für Andrea Nahles als erste Frau an der Spitze der SPD kaum sein können. Ihre Wahl wird zum Ventil für Ärger über „die da oben“ und die große Koalition. Der Vorteil: sie hat nun nichts zu verlieren.

17:47 Uhr
Anzeige

Die tschechische Nationalhymne ist reichlich kurz – nicht einmal eine Minute dauert das Stück. Sportfunktionäre fordern nun eine Verlängerung.

17:17 Uhr

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Es ist eine seltene Allianz: Politiker von FDP und Linken haben sich dafür ausgesprochen, den russischen Präsidenten Wladimir Putin zum G-7-Gipfel der führenden westlichen Industriestaaten im Juni nach Kanada einzuladen.

15:40 Uhr

Andrea Nahles ist auf dem Sonderparteitag der SPD zur Vorsitzenden der Partei gewählt worden. Alle Informationen rund um die Entscheidung können Sie in unserem Liveblog noch einmal nachlesen.

17:07 Uhr

Mehrere Menschen sind bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul ums Leben gekommen. Dutzende weitere wurden verletzt.

10:59 Uhr
Anzeige

Erstmals in der Geschichte der SPD wählt die Partei eine Frau an ihre Spitze. Ein Sieg der Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange gilt als ausgeschlossen. Ein Porträt.

09:21 Uhr

Videos - Alle Videos

Videos aus Hannover und der Region finden Sie im NP-Video-Center. Darüber hinaus gibt es hier aktuelle Videos zu Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

Auf dem Sonderparteitag der SPD will sich Andrea Nahles zur Vorsitzenden ihrer Partei wählen lassen. Der Sieg der 47-Jährigen gilt als sicher. Ein Porträt.

09:31 Uhr

Harte Strafen drohen Vergewaltigern künftig in Indien: Wer dort ein Kind sexuell missbraucht, muss mit der Todesstrafe rechnen.

10:22 Uhr

Am Sonntag ist es soweit – die SPD wählt die neue Parteispitze. Von Kandidatin Andrea Nahles fordern die Mitglieder vor allem eines: Eindeutige Aufbruchsstimmung und konkrete Pläne für den Erneuerungsprozess.

11:12 Uhr

Der Antisemitismus von Migranten aus dem arabischen Raum wird auch in Deutschland zunehmend zum Problem. Und vermischt sich mit dem Antisemitismus von Rechtsextremen. Wie soll der Staat darauf reagieren?

21.04.2018
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige