Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zwölf Kinder nach Reitunfall noch in Klinik
Nachrichten Panorama Zwölf Kinder nach Reitunfall noch in Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 28.08.2010
Junge Mädchen stehen auf dem Reiterhof Junkern-Beel am Freitag mit ihren Ponys auf dem Hof. Quelle: dpa
Anzeige

„Es geht ihnen den Umständen entsprechend“, sagte am Samstag ein Mitglied der Inhaberfamilie des Reiterhofes, der den folgenschweren Ausritt am Donnerstagabend in Lathen organisiert hatte.

Bei dem nächtlichen Ausflug mit über 100 Pferden gingen die Tiere durch. Sie warfen ihre Reiter ab und trampelten sie nieder. 44 Kinder und Jugendliche wurden verletzt, einige von ihnen schwer. Ein 14- jähriges Mädchen schwebte vorübergehend sogar in Lebensgefahr.

Zu möglichen Konsequenzen aus dem Unfall wollte die Vertreterin des Reiterhofes nicht Stellung nehmen. „Im Moment gehen die Kinder vor“, sagte sie. Auf dem Hof Junkern-Beel ging am Samstag der normale Betrieb weiter. Viele Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt, weil am Montag im benachbarten Nordrhein-Westfalen wieder die Schule beginnt. „Es ist von den Eltern durchweg keine Kritik erhoben worden“, sagte die Mitbesitzerin des Hofes.

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück leitete wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ein Ermittlungsverfahren gegen die Verantwortlichen des Ponyhofes ein.

Was genau die Massenpanik unter den Pferden auslöste, ist noch nicht abschließend geklärt. Nach Angaben des Landkreises Emsland könnte eine zu Boden gefallene Fackel die Pferde erschreckt haben. (dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuer Schlagabtausch um die Loveparade. Der Veranstalter will zu seiner Verteidigung Videoaufnahmen veröffentlichen. Er kritisiert die Polizei. Die wiederum weist alle Vorwürfe zurück.

28.08.2010

Mit Hilfe eines stärkeren Motors aus Deutschland für die Rettungsbohrung sollen die 33 in einer chilenischen Mine eingeschlossenen Kumpel eventuell schon im Oktober befreit werden.

28.08.2010

Die Umweltorganisation Greenpeace feiert an diesem Wochenende ihr 30-jähriges Bestehen in Deutschland. Aus Anlass des Jubiläums öffnete sie am Samstag in Hamburg das weltweit größte Greenpeace-Aktionsmittellager für die Öffentlichkeit.

28.08.2010
Anzeige