Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zug rast in Elefantenherde
Nachrichten Panorama Zug rast in Elefantenherde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 23.09.2010
Auf den Gleisen: Der Kadaver eines Elefanten. Quelle: ap
Anzeige

Neu Delhi. Zwei Baby- Elefanten seien beim Überqueren der Gleise im ostindischen Bundesstaat West-Bengalen steckengeblieben, meldete die Nachrichtenagentur PTI am Donnerstag unter Berufung auf Forstbehörden. Darauf seien andere Elefanten zu ihnen geeilt. Als der Zug in die Herde raste, seien fünf Elefanten sofort getötet worden. Zwei weitere seien später an Verletzungen gestorben. Ein verletzter Elefant werde behandelt.

Menschen wurden nicht verletzt. Die Bahnstrecke, die den Ort New Jalpaiguri mit dem Bundesstaat Assam verbindet, wurde nach dem Unfall am Mittwochabend für mehrere Stunden gesperrt. In der Nähe des Unglücksortes, der zwischen zwei Wäldern liegt, war bereits im Juni ein Elefant von einem Zug erfasst und getötet worden. Nach Angaben der Umweltorganisation Wildlife Trust of India starben seit 1987 mehr als 120 Elefanten beim Zusammenprall mit Zügen. In Indien leben nach Schätzungen rund 26 000 wilde Elefanten. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein deutscher Urlauber hat den Versuch, an einem Strand auf Teneriffa einen Tunnel zu graben, beinahe mit dem Leben bezahlt.

22.09.2010

Während einer Nasenkorrektur hat ein 44 Jahre alter Chirurg seinem Anästhesisten die Faust ins Gesicht geschlagen. Die beiden Ärzte waren in der Nürnberger Sana-Klinik aneinandergeraten, weil der Anästhesist eigenmächtig Termine des Chirurgen abgesagt hatte. 

22.09.2010

Der Doppelmord von Rosenheim erschütterte die Region. Vor allem, dass ein Vater nicht nur seine Ex-Frau umbringt, sondern auch das eigene Kind, hatte viele Menschen traurig und wütend zugleich gemacht. Jetzt steht fest: Der Gejagte hat sich umgebracht.

22.09.2010
Anzeige