Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Winter bislang viel zu kalt
Nachrichten Panorama Winter bislang viel zu kalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 25.01.2010
Kalter Winter: In Hessen hat es schon wieder geschneit Quelle: dpa

Demnach waren die ersten gut acht Wochen des meteorologischen Winters rund 1,5 Grad kälter als der statistische Durchschnittswert. Der Januar war bislang sogar drei Grad zu kalt, wie DWD-Sprecher Uwe Kirsche am Montag der Nachrichtenagentur DAPD sagte. Angesichts der Aussichten der nächsten Tage mit erwarteten noch niedrigeren Temperaturen sei es „ziemlich unwahrscheinlich, dass es ein zu warmer Winter wird“.

Die Sonne zeigte sich in der Zeit seit dem meteorologischen Winteranfang am 1. Dezember ungewöhnlich selten. Bislang betrug die Sonnenscheindauer dem Sprecher zufolge nur rund ein Drittel des üblichen Maßes für die Jahreszeit, obwohl bereits mehr als die Hälfte des Winters vorbei ist. Der Niederschlag liegt leicht über dem Normalen.

Der Monat Januar war dagegen bislang laut DWD „ein bisschen zu trocken“ und „deutlich zu sonnenscheinarm“. Bislang wurden erst knapp 40 Prozent der üblichen Sonnenscheindauer erreicht, obwohl schon gut 75 Prozent des Monats vorbei sind. „Der Januar wird wahrscheinlich zu kalt und zu trist“, meinte Kirsche angesichts der aktuellen Vorhersage der nächsten Tage.

Hoffnung machte der Sprecher für den Frühling. Eine Prognose sei schwierig, aber: „Die Wahrscheinlichkeit, dass er zu kalt wird, ist äußerst gering“, meinte Kirsche. apn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut ist ein Mann mit Zivilcourage in einer Münchner S-Bahn von Jugendlichen zusammengeschlagen worden.

25.01.2010

Vor der libanesischen Küste ist am frühen Montagmorgen ein Flugzeug mit 90 Menschen an Bord abgestürzt. Nach Berichten örtlicher Medien wurden sieben Überlebende von der libanesischen Armee gerettet.

25.01.2010

Nach dem Absturz eines äthiopischen Passagierflugzeugs mit 90 Menschen an Bord sind am frühen Montagmorgen sieben Überlebende von der libanesischen Armee gefunden worden.

25.01.2010