Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Vergangenes Jahrzehnt war das wärmste seit 130 Jahren
Nachrichten Panorama Vergangenes Jahrzehnt war das wärmste seit 130 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 21.12.2009
Symbolfoto Quelle: ddp
Anzeige

Die Jahrestemperatur lag im Schnitt bei 9,4 Grad, weit über dem langjährigen klimatologischen Mittel für Deutschland von 8,2 Grad. Selbst 2004, das kühlste Jahr der Dekade, hatte mit neun Grad über dem Durchschnitt gelegen.

Mit jeweils rund 9,9 Grad waren 2000 und 2007 die beiden wärmsten Jahre seit Beginn der flächendeckenden Messungen in Deutschland. Auch bei den Jahreszeiten stellte die erste Dekade des Jahrhunderts durchgehend neue Bestmarken auf. Der Hitzesommer 2003 war mit im Schnitt 19,7 Prozent 1,2 Grad wärmer als der bisherige Rekordhalter. 2003 brachte zudem die höchsten je in Deutschland gemessenen Temperaturen: 40,2 Grad in Freiburg und Karlsruhe.

Den bislang wärmsten Herbst gab es 2006 mit zwölf Grad. Bei durchschnittlich 4,4 Grad war noch kein Winter so mild wie 2006/2007. Der darauffolgende Frühling erreichte mit 10,6 Prozent den nächsten Rekord.

Auch beim Niederschlag konnte sich das Jahrzehnt laut DWD mit jahresdurchschnittlichen 827 Litern pro Quadratmeter an die Spitze setzen. Das große Elbehochwasser 2002 machte sich dabei kaum bemerkbar, da die Niederschläge zu einem großen Teil in Tschechien gefallen waren.

Trotz des Orkantiefs „Kyrill“, das im Januar 2007 über Deutschland gewütet hatte, war insgesamt in der Dekade laut DWD keine Zunahme der großräumigen Stürme festzustellen. ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ausfall der Eurostar-Züge unter dem Ärmelkanal hat im Weihnachtsreiseverkehr zwischen Frankreich und Großbritannien Chaos ausgelöst.

20.12.2009

Bei einem Brand in einem Hospiz in Köln-Porz sind in der Nacht zum Samstag drei Menschen gestorben.

20.12.2009

Mehrere hundert Schüler haben sich am Samstagvormittag vor dem Gymnasium in Osterholz-Scharmbeck versammelt. Obwohl samstags kein Unterricht stattfindet, sind sie gekommen und haben Kerzen angezündet und Rosen niedergelegt.

20.12.2009
Anzeige