Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Verdacht auf Massenvergiftung in Tagungshaus
Nachrichten Panorama Verdacht auf Massenvergiftung in Tagungshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 04.09.2015
Zahlreiche Rettungswagen und Notärzte sind in Handeloh (Niedersachsen) nahe eines Tagungszentrums im Einsatz. Dort ist es wahrscheinlich zu einer einer Massenvergiftung gekommen. Rund 30 Personen sind betroffen. Quelle: Christian Butt
Anzeige
Handeloh

Als Ursache wurde nach ersten Erkenntnissen eine Vergiftung mit Amphetaminen festgestellt. Der Notruf sei um 14.25 Uhr bei der Feuerwehr eingegangen.

Daraufhin habe man etwa 15 Rettungswagen und einen Hubschrauber geschickt. Insgesamt seien rund 85 Mitglieder der Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes und der Johanniter-Unfallhilfe im Einsatz, sagte der Sprecher am späten Nachmittag.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleingärtner stehen oft im Ruf, spießig zu sein. Doch dieses Bild stimmt nicht, sagt der Bundesverband. Die Hobbygärtner würden jünger. Und sie kümmerten sich um naturnahes Handeln.

04.09.2015

Wochenlang blieben sie anonym, nun präsentieren sich zwei Männer als Finder des "Nazi-Zugs" in der Öffentlichkeit. Militärexperten nehmen den angegebenen Fundort bereits in Augenschein - schnelle Ergebnisse sind aber nicht zu erwarten.

04.09.2015

24 Streifenwagen und ein Hubschrauber jagen einen verdächtigen Wagen. Zwei Stunden bleibt die Polizei dran - dann kommen die Streifenwagen dem Raser nicht mehr hinterher. Die Verfolgten hatten offenbar die Ruhe weg: Zwischendurch tankten sie nach.

04.09.2015
Anzeige