Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Verbrannte Leiche einer 16-Jährigen in Trier gefunden
Nachrichten Panorama Verbrannte Leiche einer 16-Jährigen in Trier gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 15.03.2015
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich das Mädchen am Freitagabend gegen 23 Uhr von Trier-Nord auf den Weg zum Hauptbahnhof gemacht. Quelle: Rene Ruprecht/Archiv
Anzeige
Trier

Ein Zeuge hatte die bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leiche am Samstagabend in einem Gebüsch in der Nähe des Gleisbettes wenige hundert Meter vom Trierer Hauptbahnhof entfernt gefunden.

Ihre Familie hatte die 16-Jährige am Samstagnachmittag als vermisst gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich das Mädchen am Freitagabend gegen 23 Uhr von Trier-Nord auf den Weg zum Hauptbahnhof gemacht. Der Fundort der Leiche liegt an einem stark genutzten Fußweg parallel zu den Bahngleisen. Die Kripo hofft deshalb auf Zeugen, die zwischen Freitagabend 23 Uhr und Samstagabend vor 19 Uhr etwas Auffälliges bemerkt haben. Derzeit befragten Beamte Anwohner und Passanten, teilte die Polizei weiter mit.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen der gewaltigen Zerstörung durch Zyklon "Pam" hat die Regierung des pazifischen Inselstaates Vanuatu den Ausnahmezustand verhängt. Viele Schulen und Kliniken seien zertrümmert, berichtete Präsident Baldwin Lonsdale.

15.03.2015

Mehrere Männer sollen in Indien eine 70 Jahre alte Nonne in ihrem Kloster vergewaltigt haben. Die Ordensschwester wollte  sich offenbar Dieben entgegenstellen, die Habseligkeiten aus der Kirche in Ranaghat im Bundesstaat Westbengalen rauben wollten.

15.03.2015

Bei einem schweren Busunglück sind im Süden Brasiliens mindestens 49 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus stürzte in einer bergigen Gegend in eine tiefe Schlucht.

15.03.2015
Anzeige