Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Veranstalter stornieren Bangkok-Flüge
Nachrichten Panorama Veranstalter stornieren Bangkok-Flüge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 26.11.2008
Besetzt: Studenten blockieren das Flughafengebäude in Bangkok

TUI, Meier’s Weltreisen und Dertour teilten am Mittwoch mit, dass dies vorerst die Flüge am 26. November und 27. November betreffe. „Wir werden die Lage in den nächsten Tagen intensiv beobachten und dementsprechend weitere Maßnahmen treffen“, sagte eine TUI-Sprecherin auf ddp-Anfrage. Direktflüge, zum Beispiel zur thailändischen Insel Phuket, seien davon aber nicht betroffen.

Der Duisburger Reiseveranstalter Schauinsland-Reisen erhält seine Reisen nach Bangkok dennoch aufrecht. „Es kann gut sein, dass sich der Flugverkehr am Flughafen in Bangkok bis zum Abend wieder normalisiert“, sagte ein Sprecher auf ddp-Anfrage.

Das Auswärtige Amt in Berlin rät derweil Thailand-Touristen im Land davon ab, zum Internationalen Flughafen in Bangkok zu fahren. Die thailändische Regierung erwäge die Verhängung des Ausnahmezustands für die Hauptstadt. Wenn es dazu komme, sollten Reisen nach Bangkok vermieden werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Kuss-Verbot an Schule - Öffentliches Protest-Knutschen

Ein Kuss-Verbot an einer österreichischen Schule hat Jugendliche zu einem ungewöhnlichen Protest veranlasst: 20 knutschende Paare stellten sich am Montag in Linz vor das Landesschulratsgebäude, um gegen ihren strengen Direktor zu demonstrieren.

25.11.2008
Panorama Ausraster in Talkshow - Tom Cruise bedauert

Hollywoodstar Tom Cruise (46) sieht einige Dinge in seiner Vergangenheit heute selbstkritisch - etwa seinen legendären liebestrunkenen Auftritt in der Talkshow von Oprah Winfrey 2005.

25.11.2008
Panorama In Wohnung erstickt - Hund macht Elektroherd an

Ein Hund ist am Montagabend in einer Wohnung im baden-württembergischen Immendingen erstickt, weil er selber den Elektroherd angeschaltet hatte.

25.11.2008