Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Vechta evakuiert Hunderte Gefangene
Nachrichten Panorama Vechta evakuiert Hunderte Gefangene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 23.12.2009
Hinter der Fundstelle einer 500-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in einem Wohngebiet von Vechta wird ein Splitterschutzwall aus Containern und Heuballen aufgebaut. Quelle: lni

Hannover/Vechta. Hier müssten 300 männliche und 140 weibliche Gefangene die Justizvollzugsanstalten verlassen, sagte ein Sprecher des Justizministeriums am Mittwoch in Hannover. Für die Verlegung der Gefangenen in Gefängnisse in Hannover, Oldenburg und Meppen würden zusätzliche Gefangenentransportfahrzeuge aus anderen Bundesländern herangezogen.

Es sei das erste Mal, dass die 1904 errichteten Gefängnisse quasi „von außen abgeschlossen“ würden, sagte der Sprecher. Die Gefängnisräumung sei seit Frühjahr dieses Jahres vorbereitet worden. Die Aktion sei vor allem eine logistische Herausforderung, sagte der Sprecher. Sicherheitsprobleme wegen der Verlegung in dieser Größenordnung sah er nicht. In den Ausweichgefängnissen gebe es für die Gefangenen Betätigungsmöglichkeiten wie Tischtennis oder -fußball. ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schnee und Eisglätte haben auch am Mittwoch für Chaos auf Deutschlands Straßen, Schienen und Flughäfen gesorgt. Mindestens drei Menschen kamen bei Autounfällen ums Leben.

23.12.2009

In der Wohnung eines 30-jährigen Mannes im hessischen Hadamar hat die Polizei gefährliche Kriegswaffen wie Granaten und Minen sichergestellt.

22.12.2009

Nach den strengen Minusgraden in den vergangenen Tagen haben wärmere Temperaturen den Autofahrern in Niedersachsen neue Probleme gebracht.

22.12.2009