Navigation:
Symbolfoto

Symbolfoto
© picture alliance / dpa

POLIZEI

Zweijähriger Schlafwandler steht mitten auf der Straße

Ein Zweijähriger ist in der Nacht zu Sonntag auf die Straße gelaufen und schrie dort nach seiner Mutter. Eine Anwohnerin hörte ihn und nahm ihn in ihre Obhut.

Nesselwang. Von den „Mama“-Schreien eines kleinen Schlafwandlers ist eine Frau in Bayern in der Nacht zum Sonntag wach geworden. Als die 55-Jährige aus Nesselwang nachschaute, sah sie den Jungen barfuß und im Schlafanzug mitten auf der Straße stehen und nach der Mutter rufen. Nach Polizeiangaben stand die Frau sofort auf, nahm den Zweijährigen in ihre Obhut und verständigte die Beamten. Die konnten aber beim Befragen weder den Namen noch die Wohnadresse herausfinden. Mit Lautsprecherdurchsagen in zwei Ortsteilen suchten sie nach der Mutter und fanden sie auch bald. Wie sich herausstellte, ist der Junge ein Schlafwandler. Er hatte die Haustüre geöffnet und war schon gut 300 Meter auf der Straße gelaufen, bevor die 55-Jährige ihn schreien hörte.

Von Wessels.Ute


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg
Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman zur Galerie