Navigation:

© Peter Steffen

Gute Idee?

Wenn der Stau zur Nervenprobe wird

Kennen Sie das? Sie stehen im Stau, sind in Eile und verlieren nach und nach die Nerven? Auf der A9 bei Bitterfeld-Wolfen hatten mehrere Männer einfach keine Geduld mehr, weiter im Stau auszuharren und montierten für ein Wendemanöver schlichtweg die Leitplanke ab.

Bitterfeld-Wolfen. Am Sonnabend Mittag ist bei Bitterfeld-Wolfen auf der A9 in Richtung Berlin ein Auto mit einem Bootsanhänger in die Mittelleitplanke geknallt. Für die Bergung gab es nur eine Option: Vollsperrung in beide Fahrtrichtungen. Stundenlang harrten Autofahrer im kilometerlangen Stau aus. Einigen Fahrern wurde das Warten zu viel: Mit Werkzeugen bauten sie gut 20 Meter der Leitplanke ab, um zu wenden. Ein gute Idee? Oder eine Straftat? Letzteres.

Einer der "Täter" konnte nun ermittelt werden. Dem 49-Jährigen droht nun ein Strafverfahren wegen Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln. Die mögliche Höchststrafe: zwei Jahre Haft.

Die Leitplanke wurde mittlerweile wieder anmontiert.

fw


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie