Navigation:
Ein Mitarbeiter der Polizei sichert in der Nähe des Allermöher Badesees am Tatort Spuren.

Ein Mitarbeiter der Polizei sichert in der Nähe des Allermöher Badesees am Tatort Spuren. © Daniel Bockwoldt

Kriminalität

Vorübergehende Festnahme nach Todesschüssen auf Radler

Ein schneller Fahndungserfolg, der möglicherweise keiner ist: Nach den tödlichen Schüssen von Hamburg-Bergedorf stellt die Polizei einen 33-Jährigen. Aber schon nach wenigen Stunden muss sie ihn wieder freilassen.

Hamburg. Im Zusammenhang mit den tödlichen Schüssen auf einen Radfahrer in Hamburg-Bergedorf hat die Polizei einen 33-Jährigen festgenommen. Beamte des Mobilen Einsatzkommandos hätten den Mann am frühen Montagmorgen in einer Wohnung im Stadtteil Allermöhe gefasst, teilte die Polizei mit.

Da sich ein dringender Tatverdacht nicht ergeben habe, wurde der 33-Jährige aber wieder freigelassen. Die Ermittlungen der Mordkommission und der Staatsanwaltschaft dauerten jedoch an, hieß es.

Am Sonntagnachmittag hatte ein Unbekannter auf einen 28 Jahre alten Radfahrer geschossen. Der Mann starb wenig später im Krankenhaus. Der Täter flüchtete. Die Beamten der Mordkommission hätten am Tatort umfangreiche Spuren gesichert und Hinweise auf den 33-Jährigen bekommen, teilte die Polizei mit.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie