Navigation:
Sicherheit

Tausende mit Handy am Steuer erwischt

9265 Autofahrer sind im vergangenen Jahr alleine in Schleswig-Holstein mit dem Handy am Steuer erwischt worden. Im Jahr zuvor seien 9781 Ordnungswidrigkeiten dieser Art festgestellt worden, teilte das Landespolizeiamt der Deutschen Presse-Agentur in Kiel mit. 2013 waren es 9159. 

Kiel. Wie oft die Nutzung eines Mobiltelefons Ursache eines war, konnte nicht gesagt werden. "Die "unzulässige Handynutzung" ist derzeit nicht in das bundesweit einheitliche Verzeichnis der Unfallursachen aufgenommen", ergänzte die Polizei. Entsprechende Auswertungen seien deshalb nicht möglich.

Am Montag war eine Studie bekannt geworden, der zufolge viele Autofahrer ein ernsthaftes Verkehrsrisiko darstellten, weil sie während der Fahrt auf dem Smartphone lesen und tippen. Verkehrspsychologen stellten bei der Beobachtung von rund 12 000 vorbeifahrenden Autos fest, dass 4,5 Prozent der Fahrer mit dem Mobiltelefon hantierten, wie eine den Radioprogrammen NDR Info und N-Joy vorliegende unveröffentlichte Studie der Technischen Universität Braunschweig ergab.

Die Verkehrspsychologen sehen im Tippen eine Erhöhung des Unfallrisikos um das Sechs- bis Zwölffache. Das Hantieren mit Handys am Steuer ist verboten und wird mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt bestraft. Das Verbot gilt laut Straßenverkehrsordnung sowohl für das Telefonieren als auch für das Schreiben von Textnachrichten.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie