Navigation:
Hässlicher geht's nicht: Sweepee Rambo wird von seinem Herrchen Jason Wurtz gefeiert - als Sieger im Wettbewerb um den hässlichsten Hund der Welt. Foto: Peter Dasilva

Hässlicher geht's nicht: Sweepee Rambo wird von seinem Herrchen Jason Wurtz gefeiert - als Sieger im Wettbewerb um den hässlichsten Hund der Welt. Foto: Peter Dasilva

Tiere

Sweepee Rambo gewinnt Titel als "hässlichster Hund der Welt"

Der schrumpelige, blinde, 17 Jahre alte Sweepee Rambo hat den Titel als "hässlichster Hund der Welt" abgeräumt. Die Mischung aus einem chinesischen Schopfhund und einem Chihuahua setzte sich im kalifornischen Petaluma gegen 15 andere Kandidaten durch, wie die Veranstalter mitteilten.

Petaluma. Sweepee Rambo hat eine "weiche, sommersprossige Babyhaut" und einen "legendären blonden Irokesenschnitt", heißt es im Profil des Hundes im Internet. Für den Sieg des knapp zwei Kilogramm schweren Hundes nimmt Besitzer Jason Wurtz aus Kalifornien ein Preisgeld von 1500 Dollar (1350 Euro) und eine Trophäe mit nach Hause.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie