Navigation:
Kriminalität

Stuttgart: Stadt-Mitarbeiter Ohr abgebissen

Einem Mitarbeiter der Stadt Stuttgart wurde bei dem Versuch, eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern zu schlichten, am Sonntag ein Ohr abgebissen. Das Ohr wurde dabei so zerfetzt, dass es dem 54-jährigen Opfer nicht mehr angenäht werden konnte, wie die Polizei mitteilte. 

Stuttgart. Die Staatsanwaltschaft wollte bis Montagnachmittag entscheiden, ob Haftbefehl gegen den 34-jährigen Täter beantragt werden sollte. Das Opfer hatte zusammen mit einem Kollegen des städtischen Ordnungsdienstes beobachtet, wie der 34-Jährige einem anderen Mann vor einer Gaststätte ins Gesicht schlug. Als die beiden Bediensteten versuchten, die Kontrahenten zu trennen, griff der Täter sie an, verletzte den einen am Kopf und biss dem 54-Jährigen das Ohr ab.

Erst vier zu Hilfe gerufenen Polizisten gelang es, den Täter zu bändigen und vorläufig festzunehmen. Bei dessen Durchsuchung fanden die Beamten dann noch ein präpariertes Küchenmesser. Später stellte sich heraus, dass der Mann bereits in der Vergangenheit mehrfach wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten war.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie