Navigation:
Schmuggel

Spanien: 74 Stoßzähne sichergestellt

Die Polizei hat in Spanien 74 Stoßzähne von afrikanischen Elefanten sichergestellt. Die Beschlagnahme sei nach mehrwöchigen Ermittlungen bereits im April in einem Haus in Colmenar de Oreja rund 50 Kilometer südöstlich von Madrid erfolgt, teilte die paramilitärische Polizeieinheit Guardia Civil (Zivilgarde) am Donnerstag mit.

Madrid.  Ein Mann, der vorgehabt habe, die 744 Kilogramm Elfenbein für rund 200 000 Euro zu verkaufen, sei festgenommen worden. Er habe den Beamten eine gefälschte Jagderlaubnis des südostafrikanischen Staates Mosambik aus dem Jahr 1970 präsentiert. Man habe bei den Ermittlungen eng mit spanischen Umweltbehörden und der internationalen Tierschutzbehörde Cites zusammengearbeitet, hieß es.

Der afrikanische Elefant sei vom Aussterben bedroht, der Handel mit den Stoßzähnen der Tiere bis auf wenige Ausnahmen illegal, so die Guardia Civil. Nach Angaben der Organisation African Wildlife Foundation wurden 2015 rund 35 000 Elefanten in Afrika getötet.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie