Navigation:

Im schicken 16. Pariser Bezirk haben französische Ermittler mehr als sieben Tonnen Cannabis entdeckt.

Drogenfund

Sieben Tonnen Cannabis beschlagnahmt

In einem vornehmen Pariser Stadtteil haben französische Ermittler mehr als sieben Tonnen Cannabis in abgestellten Lieferwagen entdeckt. Es handle sich um den wahrscheinlich größten Cannabis-Fund in der Geschichte der französischen Hauptstadt, sagte Staatschef François Hollande am Sonntagabend bei einem Überraschungsbesuch beim Zoll.

Paris. Die Drogen haben den Behörden zufolge einen Marktwert von 15 Millionen Euro. Die 7,1 Tonnen Cannabis waren in drei gemieteten Lieferwagen versteckt, die auf einem Boulevard im schicken 16. Pariser Bezirk im Westen der Hauptstadt parkten.

Ein Anwohner hatte die Behörden informiert: Er wunderte sich, dass die Lieferwagen schon seit mindestens einer Woche am gleichen Ort standen. Ein Spürhund des Zolls schlug dann in der Nacht auf Sonntag bei den drei Lieferwagen an. Drogen in geparkten Lieferwagen zu verstecken sei "eine neue Art der Lagerung", sagte ein Zollermittler.

Festnahmen gab es zunächst keine. Es könnten aber DNA-Spuren und Fingerabdrücke ausgewertet werden, sagte ein Ermittler. Das Cannabis soll aus Marokko über Spanien nach Frankreich gebracht worden sein und war vermutlich für den französischen Markt bestimmt. Abgepackt waren die Drogen in 25 bis 30 Kilogramm schweren Paketen, eingehüllt in Plastik und Jutestoff.

Hollande besuchte am Sonntagabend die Ermittlungsstelle des französischen Zolls in Ivry-sur-Seine nahe Paris, um den Beamten zu gratulieren. "Das ist der größte Fund seit langem, wahrscheinlich in Paris der größte der Geschichte", sagte der Präsident. Damit sei ein "harter Schlag" gegen die organisierte Kriminalität gelungen, die auch Verbindungen zu "terroristischen" Organisationen habe.

Ein noch größerer Cannabis-Fund war französischen Ermittlern vor zweieinhalb Jahren gelungen: Im April 2013 wurden an der französisch-spanischen Grenze mehr als 7,5 Tonnen der Droge beschlagnahmt. Im vergangenen Jahr beschlagnahmte der französische Zoll insgesamt 200 Tonnen Drogen, davon 157 Tonnen Cannabis. dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie