Navigation:
Bei einem Güterzugunfall in Russland sind 20 Waggons mit Steinkohle entgleist. Zwei Menschen starben.

Bei einem Güterzugunfall in Russland sind 20 Waggons mit Steinkohle entgleist. Zwei Menschen starben. © Russian Emergency Ministry in Irkutsk Region

Unfälle

Schwerer Güterzugunfall auf transsibirischer Strecke

Bei einem schweren Güterzug-Unfall auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn sind mehr als 20 Waggons mit Steinkohle entgleist und 2 Menschen ums Leben gekommen.

Moskau. Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen bei Sljudjanka im Gebiet von Irkutsk, wie das Zivilschutzministerium in Moskau mitteilte. Beim Entgleisen kippten die Waggons auf eine Lokomotive, die auf dem Nebengleis fuhr. Die beiden Insassen der Lok starben.

Bilder von der Unglücksstelle zeigten dramatische Szenen von den Bergungsarbeiten, die auf rund zehn Stunden angesetzt waren. Vermutlich hatte ein Bruch an einem Rad dazu geführt, dass die Waggons entgleisten.

Nach offiziellen Angaben waren etwa 100 Meter Gleisstrecke betroffen, wie die Agentur Interfax meldete. Vier Passagierzüge konnten demnach zunächst ihre Fahrt nicht fortsetzen. Auf der Strecke warteten mehr als 1200 Menschen auf die Weiterfahrt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie