Navigation:
Grenzkontrolle

Saftige Schmuggelware: Skifahrer hat 160 Kilo Fleisch im Gepäck

Schmackhafte Beute für die Schweizer Grenzbeamten: Als Proviant für den Skiurlaub mit seinen Freunden wollte ein Niederländer 160 Kilogramm Fleisch in die Schweiz schmuggeln.

Rheinfelden. Erlaubt ist laut Zoll nur ein Kilogramm. Der 28-Jährige hatte Schweinebraten, Spareribs, Steaks und Wurstwaren in Dutzenden Kühltaschen in seinem Auto verstaut, wie die Grenzwache Basel am Dienstag mitteilte. Der Mann hatte bei der Kontrolle am Grenzübergang Rheinfelden am Sonntag angegeben, keine Waren aus Deutschland einzuführen.

In der Schweiz sind Lebensmittel deutlich teurer. Der Niederländer muss eine Strafe von mehreren Tausend Franken zahlen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie