Navigation:

© Symbolfoto

Kriminalität

Rentner schlägt Busfahrer krankenhausreif

Ein Rentner hat auf einer Busfahrt von Freiburg zum Gardasee den Fahrer mit seinem Spazierstock krankenhausreif geprügelt.

Er habe sich über das „unnötige Gelabere“ und die Reiseroute geärgert, sagte der 78-Jährige der österreichischen Polizei laut Nachrichtenagentur APA.

Der Fahrer erlitt eine klaffende Kopfwunde und konnte den Bus gerade noch auf einen Parkplatz steuern, während zwei andere Rentner den Angreifer zurückhielten. Der Buslenker musste stationär ins Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck ermittelt.

Die Reisegruppe mit etwa 25 Personen aus Freiburg war am Donnerstag um 05.00 Uhr früh zu der viertägigen Busreise an den Gardasee gestartet. Nach mehreren Stunden im Stau befürchtete der 78-Jährige, dass sie den Gardasee nicht mehr erreichen würden und alle im Bus schlafen müssten. Schließlich verlor er die Nerven und schlug mit dem Fahrer von hinten mehrmals seinen Stock auf den Kopf. Die österreichische Polizei ließ ihn die Heimreise antreten. apn


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie