Navigation:
Symbolfoto

Symbolfoto.© Stratenschulte

Verkehr

Rätselhafter Unfall auf Autobahn - 26-Jähriger tot

Ein Auto steht total zerstört auf der linken Spur der A2. Der Fahrer ist tot, der Beifahrer nicht vernehmungsfähig. Die Polizei rätselt, wie die beiden verunglückten.

Gladbeck. Ein 26 Jahre alter Autofahrer ist bei einem rätselhaften Unfall auf der Autobahn 2 nahe Gladbeck (Recklinghausen) tödlich verletzt worden. Sein 39-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen, wie die Polizei am Freitag berichtete. Das Fahrzeug war am Donnerstagabend mit Totalschaden auf der linken Fahrspur entdeckt worden. Der 26-jährige Fahrer konnte nur noch tot aus seinem Wagen geborgen werden, sein Beifahrer kam ins Krankenhaus.

Wie der Unfall passiert ist, sei auch nach den bisherigen Ermittlungen völlig unklar, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagnachmittag. "Auf der Fahrbahn gab es keine Hinweise, womit das Auto kollidiert sein könnte. Gleichwohl gibt es Spuren an dem Auto. Die Kollegen nehmen es mit einem Gutachter in Augenschein." Auch der Beifahrer könnte Aufschluss über den Unfallhergang geben. Er war aber nach Angaben der Sprecherin noch nicht vernehmungsfähig.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie