Navigation:

Dieses Bild zeigt einen Rhodesian Ridgeback bei einer Hundesausstellung in Hannover 2009.© Dillenberg

BERLIN

Polizist erschießt Hund in Stadtpark

Weil er nicht angeleint war - und auf den Polizistem zugerannt kam. Ein Polizist hat in einem Berliner Park einen Hund erschossen. Der Beamte hatte den Halter des Hundes am Montagnachmittag aufgefordert, das Tier angesichts des dort geltenden Leinenzwangs anzuleinen.

Berlin . Der Mann tat dies aber nur bei einem zweiten Hund in seiner Begleitung, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als der nicht angeleinte Hund dann plötzlich auf den Polizisten zustürmte, erschoss dieser den Rhodesian Ridgeback mit seiner Dienstwaffe.

Sowohl gegen den Beamten als auch den Hundehalter werde nun ermittelt, um die näheren Umstände zu klären, hieß es. Zuvor hatte der "Berliner Kurier" berichtet.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie