Navigation:
Mit einem Großaufgebaut musste die Münchner Polizei am Ostbahnhof gegen randalierende Jugendliche vorgehen.

Mit einem Großaufgebaut musste die Münchner Polizei am Ostbahnhof gegen randalierende Jugendliche vorgehen.
 © dpa

München

Polizeikontrolle endet mit Massenschlägerei

Kleinere Polizeieinsätze an Münchener Bahnhöfen sind beinahe schon etwas Alltägliches – nicht so am Sonntag. Da artete eine Polizeikontrolle dermaßen aus, dass ein Bahnhof vorübergehend gesperrt werden musste.

München.  Etwa 40 bis 50 Jugendliche hatten sich am Münchner Ostbahnhof in der Nähe eines Schnellrestaurants am späten Sonntagabend zunächst kleinere Auseinandersetzungen geliefert. Als die herbeigerufenen Bundespolizisten einen der Haupttäter kontrollieren wollten, eskalierte die Lage. Die Beamten wurden von der Gruppe verbal attackiert und unter anderem mit „Fuck the Police“-Rufen provoziert.

 Erst durch die massive Unterstützung weiterer Einsatzkräfte von Bundes- und Landespolizei konnte die Situation schließlich unter Kontrolle gebracht werden.

Von RND/caro

München

Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie