Navigation:
Ein Elefant schwamm acht Kilometer vor der Küste Sri Lankas.

Ein Elefant schwamm acht Kilometer vor der Küste Sri Lankas.
 © dpa

Sri Lanka

Marine rettet Elefant aus Seenot

Dickhäuter in höchster Not: Ein Elefant war an der Küste Sri Lankas durch Strömungen bis zu acht Kilometer ins Meer getrieben worden. Als die Marine das Tier entdeckte, versuchte es völlig erschöpft sich über Wasser zu halten. In einer Hauruckaktion konnten Matrosen und Helfer den Elefanten dann doch noch retten.

Hannover.  Dickhäuter in höchster Not: Ein Elefant war an der Küste Sri Lankas durch Strömungen bis zu acht Kilometer ins Meer getrieben worden. Als die Marine das Tier entdeckte, versuchte es völlig erschöpft sich über Wasser zu halten. In einer Hauruck-Aktion konnten Matrosen und Helfer den Elefanten nach sechs Stunde retten.

Von RND/sos


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie