Navigation:
Kriminalität

Mann steckt kopfüber in Schrottcontainer fest

Auf der Suche nach Elektroschrott ist ein 41-jähriger Mann am Montag im Hamburger Stadtteil Barmbek-Süd kopfüber in einen Container gekrabbelt - und stecken geblieben.

Hamburg. 22 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Mann nur durch Einsatz hydraulischer Technik befreien, sagte ein Feuerwehrsprecher am Montag. Sie vergrößerten dabei den Einwurfschacht des Containers für Elektrokleingeräte.

Passanten hatten die missliche Lage des Mannes bemerkt, nur noch die Beine schauten aus dem Behälter heraus. Der 41-Jährige blieb unverletzt. Nach Angaben der Polizei erhielt er eine Anzeige wegen versuchtem Diebstahl. dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie