Navigation:

Tanz auf dem Vulkan: Island lockt Touristen zurzeit mit einem heißen Angebot.© dpa

Vulkanausbruch

Lava-Tourismus auf Island

Eisklettern, Wüstenwandern, Hai-Tauchen: Wer als Tourist etwas auf sich hält, hat schon sämtliche Abenteuer dieser Welt überstanden. Bis auf eines: den Tanz auf dem Vulkan. Zeit, nach Island zu reisen.

VON FABIAN MAST

Reykjavik. Die Nordländer nehmen das Rumoren ihres Vulkans Eyjafjallajökull ziemlich cool – anstatt reißaus zu nehmen, erklären sie das Lava-Feuerwerk kurzerhand zur Sehenswürdigkeit für zivilisationsmüde Touristen. „Ein Naturspektakel mit Seltenheitswert“, wirbt die Fluggesellschaft Iceland Express und verschnürt den Flug mit dem Reisepaket „Volcano Visit“: inbegriffen ist eine Jeep-Fahrt zum Gletscher, natürlich im Dunkeln, damit die Magma auch schön leuchtet (rund 230 Euro pro Person, fliegt nicht ab Hannover).

Vergessen scheinen die Querelen um die isländischen Pleitebanken – Island ist wieder sympathisch. Menschen aus aller Welt gratulieren der Insel bei Facebook zum „neuen Berg“, minütlich erscheinen neue Einträge. Mehrere hundert Menschen pilgern täglich zu den Aussichtspunkten in der Nähe des Vulkans, Rundflüge sind Tage im Voraus ausgebucht. Gut für Urlauber: Aufgrund der Finanzkrise ist die isländische Währung immer noch ziemlich schwach – damit ist das Land für Europäer nicht mehr fast unbezahlbar, sondern nur noch schlicht teuer.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie