Navigation:
Russland

Kannibalen zu langen Haftstrafen verurteilt

Ein Gericht im russischen St. Petersburg hat am Mittwoch zwei Kannibalen zu langen Haftstrafen verurteilt. Die beiden 20-jährigen Männer müssen wegen Mordes 18 und 19 Jahre hinter Gitter, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

St. Petersburg. Sie hatten im Januar 2009 eine 16-jährige Bekannte in einem Badezimmer ertränkt, ihre Leiche zerstückelt und teilweise verspeist. Die übrigen Teile warfen der arbeitslose Fleischer und der Florist in den Müll. Die Männer waren den Angaben zufolge zur Tatzeit betrunken. Sie gehören beide der Gothic-Szene an und müssen der Familie des Opfers ein Schmerzensgeld von umgerechnet 25.000 Euro zahlen.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie