Navigation:

Amtsgericht Mannheim: Hier wird Kachelmann heute vernommen.© dpa

Justiz

Kachelmanns Anwalt rechnet nicht mit schneller Freilassung

Der inhaftierte ARD-Moderator Jörg Kachelmann wird nach Einschätzung seines Anwalts Reinhard Birkenstock vorläufig nicht aus der Untersuchungshaft freikommen.

Birkenstock sagte im Sender N24, am Mittwoch werde Kachelmann nur vernommen. Es sei kein Haftprüfungstermin, daher sei auch nicht damit zu rechnen, dass er bereits vorläufig auf freien Fuß gesetzt werden könnte.

Birkenstock widersprach Angaben der Staatsanwaltschaft: „Es ist heute gar kein Haftprüfungstermin. Es ist heute ein Vernehmungstermin“, sagte der Kölner Anwalt. „Jörg Kachelmann wird heute richterlich vernommen. An der Vernehmung beteiligt ist der zuständige Staatsanwalt.“

Dagegen hatte die Mannheimer Staatsanwaltschaft am Dienstag mitgeteilt, auf Antrag der Verteidigung habe das Amtsgericht Mannheim Mittwoch um 10.30 Uhr als Termin zur mündlichen Haftprüfung bestimmt. Das Gericht werde prüfen, ob der dem Haftbefehl zugrunde liegende dringende Tatverdacht der Vergewaltigung und der Haftgrund der Fluchtgefahr weiterhin bestehe.

Die Vernehmung hat offenbar jedoch bereits deutlich früher begonnen als um 11.30 Uhr. Birkenstock sagte auf N24 zu Frage einer Haftentlassung Kachelmanns: „Ich glaube nicht, dass die Entscheidung schon heute ergeht. Man ist in Deutschland, wenn ein solcher Verdacht an einem hängt, schnell verhaftet. Die Enthaftung dauert in der Regel länger.“ Der Rechtsanwalt fügte hinzu: „Aber wenn Herr Kachelmann heute seine Sicht der Dinge darstellt, wird sicherlich bei der Objektivität der Staatsanwaltschaft dort und auch bei Gericht neu nachgedacht. Und es wird alles überprüft werden, was Herr Kachelmann der Justiz mitzuteilen hat.“

Der 51-jährige Schweizer wird vorgeworfen, er habe seine langjährige Freundin nach einem Streit gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr gezwungen. Kachelmann wurde am Samstag am Frankfurter Flughafen verhaftet. Sein Anwalt Ralf Höcker bezeichnete die Vorwürfe der Frau als „frei erfunden“.


Vergewaltigungsvorwurf: Kachelmann will klagen Deutschlands bekanntester TV-Wetterexperte Jörg Kachelmann (51) sitzt in Untersuchungshaft - wegen Vergewaltigungsverdachts. mehr
Vergewaltigung? Kachelmann in U-Haft ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann sitzt wegen des Verdachts der Vergewaltigung seiner früheren Lebensgefährtin im Mannheimer Untersuchungsgefängnis. mehr
Kachelmann kämpft um Entlassung aus der U-Haft Der wegen Vergewaltigungsvorwürfen einsitzende ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann kämpft um seine Freilassung aus der Untersuchungshaft. Kachelmanns Anwalt beantragte einen Haftprüfungstermin. mehr
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie