Navigation:
Zeigt gerne, was sie hat: Für Heidi Klum gehört das Nacktsein zum Wohlfühlen dazu.

Zeigt gerne, was sie hat: Für Heidi Klum gehört das Nacktsein zum Wohlfühlen dazu.
 © dpa

Deutsches Topmodel im Interview

Heidi Klum liebt das Nacktsein

Ihr Körper ist ihr größtes Kapital: Heidi Klum mag große Auftritte und mag das Nacktsein. Dabei, man mag es kaum glauben, plagen auch die Model-Mama gelegentlich Selbstzweifel. Im Interview spricht die 43-Jährige über offene Erziehung, ihren Umgang mit Hatern und Altersunterschied.

Los Angeles.  Auch nach ihrer aktiven Karriere als Model hat Heidi Klum keine Probleme damit, ihre Hüllen fallen zu lassen. Nicht mehr wie früher auf dem Laufsteg, sondern viel lieber auf ihren Social-Media-Kanälen. Im Interview mit dem Magazin „Ocean Drive“ verrät die 43-Jaehrige, warum sie keine Probleme mit nackter Haus hat.

„Ich bin mit meinen Eltern früher zu FKK-Stränden gegangen. Deshalb habe ich mit Nacktheit keine Probleme, ich bin sehr frei erzogen. An abgelegenen Stränden, wo nicht viele Leute sind, bevorzuge ich dann heute immer noch oben ohne.“

Im Urlaubsparadies Bora Bora schwört Heidi Klum auf nahtlose Bräune

Im Urlaubsparadies Bora Bora schwört Heidi Klum auf nahtlose Bräune.

Klums neues Dessous-Label basiert auf ihrem eigenen „Zeige was du hast“ -Motto. Sie bevorzugt es, natürliche Formen zu zeigen: „Ich halte nicht viel von Pushup-BHs, die deinen Busen bis zum Hals hoch drücken. Ich habe meinen Designer aufgetragen: ,Zeigt mehr Brust, weniger BH‘.“

Gibt auch Unterwasser eine gute Figur ab

Gibt auch Unterwasser eine gute Figur ab.

Obwohl sie sich ständig in ihren eigenen Negligés und Bikinins zur Show stellt, gibt Klum zu, dass auch sie Momente der Unsicherheit verspürt: „Man ist ständig auf dem Präsentierteller und wird bewertet. Und wenn du in ein Restaurant kommst und jemand tuschelt ‚Die sieht aber nicht so schön aus wie auf den Fotos‘, dann geht das schon aufs Selbstbewusstsein.“

Freizügig im Hotel

Freizügig im Hotel: Heidi Klum genießt den Ausblick aufs Meer. Dieses Foto hat Partner Vito Schnabel geschossen.

Nicht dass sie sich von den „Hatern“ beeinflussen lassen würde: „Ich habe schon immer alles so gemacht, wie ich es am besten fand. Es gab immer Leute, die mich zu kurvig, zu weiblich und nicht dünn genug fanden.“ Doch auf ein Essen zu verzichten oder Diätpillen zu schlucken, das kam für die vierfache Mutter nie infrage: „Wenn man mich nicht so wollte, wie ich bin – dann war der Job auch nichts für mich.“

Ein Lächeln am Strand

Ein Lächeln am Strand. Mit ihren 43 Jahren ist Heidi Klum sehr gut in Form.

Heidi lässt es kalt, dass immer noch viele Leute eine große Sache aus ihren 13 Jahren Altersunterschied zu Freund Vito Schnabel (30) machen: „Alter ist doch unwichtig. Wir haben eine unglaubliche Connection, haben gemeinsam Spaß und lieben uns. Für mich ist nur wichtig, dass wir hinter geschlossenen Türen eine tolle Zeit miteinander haben.“

Von RND/sin


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Sollten sich Bußgelder im Straßenverkehr nach dem Einkommen richten?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie