Navigation:

© Symbolfoto

Internet

Gifhorn: 17-Jähriger zockt Online-Kunden ab

Laptops, Fotoapparate, Brillen, Bekleidung, Zigaretten, Spirituosen - ein 17-Jähriger aus Gifhorn hat sich alle möglichen Waren auf Kosten nichtsahnender Online-Kunden bestellt.

Nach fünf Monaten Ermittlungen wirft die Polizei Gifhorn dem Jugendlichen rund 340 Fälle von Internetkriminalität vor. Der Jugendliche hatte bei Online-Firmen mehrere tausend Datensätze von Kreditkarteninhabern und Firmenkunden ausgespäht, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

„Der genaue Schaden steht noch nicht fest, wir gehen von einer fünfstelligen Summe aus“, sagte Jürgen Schmidt, Leiter der Kriminalpolizei Gifhorn. lni


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie