Navigation:

© Patrick Pleul/dpa

Gesellschaft

Generationen in Deutschland verstehen sich nicht

Fehlt die Solidarität in beide Richtungen?

München. Jung und Alt können nicht immer gut miteinander: 89 Prozent wünschen sich mehr Solidarität untereinander, so eine repräsentative Umfrage von Swiss Life. 63 Prozent vermissen die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber älteren Menschen. 65 Prozent sind der Meinung, dass die Jungen zu sehr auf sich selbst schauen.

52 Prozent der Millennials (18- bis 35-Jährige) finden, dass die älteren Menschen heute auf Kosten der Jungen leben. Das sehen die Veteranen natürlich anders: 86 Prozent der 66- bis 79-Jährigen sind mit dieser Einschätzung nicht einverstanden. In der Familie und im Job funktioniert die Solidarität allerdings: Gut vier von fünf der Jüngeren möchten mehr von älteren Menschen lernen.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie