Navigation:

Nicht so gut besucht: Expo in Shanghai© afp

Weltausstellung

Expo in Shanghai öffnet die Tore

Die Weltausstellung in Shanghai hat am Eröffnungswochenende deutlich weniger Besucher registriert als erwartet.

Nach offiziellen Angaben wurden zwar allein für den Samstag 350.000 Karten verkauft, es kamen aber nur 200.000 Besucher.

Dennoch kam es an den Eingängen zu Wartezeiten von bis zu vier Stunden - und das bei brütender Hitze. Besonders an den Sicherheitskontrollen bildeten sich lange Schlangen. Über eine bessere Abfertigung werde daher bereits nachgedacht, erklärte der Leiter des Koordinationskomitees, Hong Hao, vor Journalisten.

Weltausstellung der Superlative


Dass die Expo 2010 eine Weltausstellung der Superlative ist, hatte sich bereits am Freitag gezeigt: Mit einem großen Feuerwerk, Lasershows und Wasserspielen wurde der Startschuss für den Mega-Event auf dem 5,28 Quadratkilometer großem Gelände zu beiden Seiten des Huangpu-Flusses gegeben. An der Eröffnungsfeier nahmen prominente Gäste aus aller Welt teil, darunter der französische Präsident Nicolas Sarkozy und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso.

Unter dem Motto „Better City, Better Life“ (Eine bessere Stadt, ein besseres Leben) stellen auf der Expo mehr als 240 Länder und Organisationen ihre Konzepte für eine nachhaltige Stadtentwicklung vor. Der Deutsche Pavillon trägt den Namen „balancity“ - ein Kunstwort aus „Balance“ und „City“, das eine Stadt im Gleichgewicht bezeichnen soll.

In das Prestigeprojekt Weltausstellung allein hat China rund 3,2 Milliarden Euro investiert; zudem wurden mehrere Milliarden in eine modernere Infrastruktur für die 20-Millionen-Metropole Shanghai gepumpt. Doch die Rechnung dürfte aufgehen: Die Regierung hofft auf Einnahmen von knapp 6 Milliarden Euro durch den Expo-Tourismus. Bis Ende Oktober werden 70 Millionen Besucher erwartet, davon schätzungsweise 3,5 Millionen aus dem Ausland. apn


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie